Wie du dein Selbstvertrauen massiv steigerst | MoneyisFreedom
480
post-template-default,single,single-post,postid-480,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-4,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Wie du dein Selbstvertrauen massiv steigerst

Wie du dein Selbstvertrauen massiv steigerst

Selbstvertrauen. Wer grosse Ziele hat muss selbst gross sein um diese zu erreichen. In diesem Beitrag zeige ich dir wie du den Glauben in dich stärken kannst, damit du dir selbst vertraust und deine Ziele selbstbewusst erreichst.


“Yes, we can!” – Barack Obama

Was Selbstvertrauen bedeutet

Selbstvertrauen; jemandes Vertrauen in die eigenen Kräfte, Fähigkeiten – Duden 

Selbstvertrauen ist das Vertrauen in dich selbst, wie der Name vermuten lässt. Selbstvertrauen ist der Glaube in dich und deine Fähigkeiten, damit du etwas bestimmtes erreichen kannst. Wer an sich glaubt, kommt um einiges leichter durchs Leben, als derjenige der ständig an sich zweifelt und sich klein macht. Es hat noch nie jemandem geholfen sich selbst klein zu machen. Letztlich ist es der Glaube an sich selbst. Das Vertrauen in sich und seine Fähigkeiten.

Wie du dein Selbstvertrauen steigerst 

“He who who says he can and he who says he can’t are both usually right” – Konfuzius

Inner Game

Your inner world creates your outer world.

Innerer Kritiker überwinden

Manchmal sind wir selbst unser schlimmster Feind. Du musst lernen dich mit dir selbst zu versöhnen, damit du wieder mit dir ins Reine kommst. Lass los von altem Ballast und finde inneren Frieden. Der innere Kritiker kann wirklich dein schlimmster Feind sein. Der wer ständig schlecht (von sich)  denkt wird schlecht werden. Denn Affirmationen haben sowohl positive als auch negative Wirkungskraft. Lerne deinen Verstand zu beherrschen: Denke für jeden negativen Gedanken gleich zweimal das Gegenteil davon.

Positives Mindset und Affirmationen

Sobald du deinen inneren Kritiker überwunden hast kannst du ihn zu einem inneren Lober umwandeln. Man sagt ja Eigenlob stinke und doch ist es wichtig. Denn wer sich ständig auf das Lob anderer verlässt ist abhängig von derer Meinung, was dich wiederum in deinem Handlungsfreiraum einschränkt.

Falls du noch nie von Affirmationen gehört hast, ist jetzt der Zeitpunkt dich in dieses Thema einzulesen. Im Shop findest du einige wertvolle Anregungen. Affirmationen sind Gedanken, die du ständig wiederholst bis diese zu einem Glaubenssatz geworden sind. Und wie wir aus der Bibel gelernt haben kann der Glaube Berge versetzen.
Einige gute Affirmationen sind:

  • Ich glaube sehr stark an mich und meine Fähigkeiten
  • Ich vertraue mir 100%
  • Ja, ich kann
  • Ich bin gut genug
  • Ich liebe mich
  • Ich bin ok. so wie ich bin

Auch auf Youtube findest du viele „Hypnose“ Videos, die dich gezielt selbstbewusster machen werden, sofern du auch an das glaubst was diese sagen. Unter anderen dieses:

Wie Gedanken mein Leben verändert haben und auch deines verändern können kannst du hier lesen: Wie du mit Gedanken dein Leben grundlegend veränderst

Ängsten stellen, Komfortzone verlassen

Ängste hindern uns daran unser Leben voll auszukosten. Sie nehmen uns Freiheit und schenken uns Sicherheit. Oder anders ausgedrückt sie halten uns in einem Käfig, den man in unserer Gesellschaft Komfortzone nennt. Das Leben beginnt da wo die Komfortzone aufhört, habe ich mal gelesen und kann dem nur zustimmen. Wie aber kann man seine Ängste und Ubehagen überwinden?

Ängste verlieren ihre Kraft sobald man sich ihnen stellt. Rapper 50 Cent hatte Riesen Angst als dieser das erste Mal eine Pistole an die Schläfe gerichtet bekam. Das zweite Mal war es weniger und das dritte Mal hatte er kaum Angst mehr. So zumindest steht es in seinem Buch „The 50th Law“ welches du auch im Shop findest.

Das bedeutet für dich und mich, das wir uns unseren Ängsten stellen müssen, mein Freund. Wir alle haben Ängste aber sobald wir das tun wovon wir uns fürchten nimmt die Angst ab und wir erweitern unsere Komfortzone, was uns mehr Handlungsfreiheit bringt. Stell dich also deinen Dämonen und wachse.

Übrigens Vertrauen ist das Gegenteil von Angst, also für die, die gerne affirmieren ist dass, das erste Mittel zur Wahl.

Outer Game

You are your own brand.

Körperhaltung

Der Geist ist eng mit dem Körper verbunden. Beide beeinflussen sich gegenseitig. Wenn du aufrecht stehst, mit den Schultern nach hinten und der Brust nach vorn wird das unweigerlich Auswirkungen auf dein Befinden haben. So fühlst du dich auch besser, wenn du einfach mal lächelst. Hier einige Verhaltensweisen die du einstudieren kannst und dich selbstbewusster fühlen lassen werden.

  • Gehe immer aufrecht mit Schultern nach hinten & Brust nach vorn (lässt dich selbstbewusster & bodenhaftiger erscheinen)
  • Gehe langsamer (symbolisiert Macht & Status)
  • Mach grosse und weite Gesten ( Selbstsicherheit, Leidenschaft und Charisma)
  • Rede langsamer (steht für Selbstsicherheit und dass du dir deiner Zuhöher sicher bist)
  • Augenkontakt (Selbstsicherheit, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit)
  • Lächle mehr (macht dich sympathisch, offen und zufrieden)

Aussehen & Sport

Wie bereits erwähnt ist dein Körper eng mit deinem Geist verbunden. Wenn es dir körperlich gut geht und du dich wohlfühlst, wird das auch Einfluss auf deine Geistesverfassung haben. Ausserdem siehst du gut und attraktiver aus, was wiederum dazu führen wird dass du dich selbstbewusster verhaltest. Gehe mindestens 3 Mal in der Woche ins Gym und hebe Gewichte oder mache anderweitig Sport. Deine geistige und körperliche Verfassung werden es dir danken.

Ausserdem kannst du Acht auf dein äusseres geben. Gehe wieder einmal zum Friseur und kaufe dir elegante Kleidung in der du dich wohlfühlst. Das wird dich sexyer machen und du wirst dich selbstbewusster fühlen.

Ziele setzen erreichen

Ziele geben uns Richtung im Leben und sind sehr wichtig. Ohne Ziele schlenderst du nur so durchs Leben. Setze dir also Ziele und erreiche diese. Setze alles daran, verpflichte dich selber und dein Selbstvertrauen wird um ein vielfaches wachsen.

Wie du ziele SMART setzt habe ich in diesem Beitrag bereits erläutert: Wie du Ziele SMART setzt und diese erreichst.

Fazit

Grundsätzlich musst du nur an dich glauben und dir vertrauen. Das kannst du am einfachsten durch Affirmationen erreichen. Kreiere dir ein starkes, positives Selbstbild (Ego) und gehe mit der Einstellung „Ja, ich kann“ an die Sache. Deine Ängste hindern dich daran zu wachsen. Überschreite deine Komfortzone und dein Selbstvertrauen wird wachsen. Nimm ausserdem Acht auf deinen Körper und Aussehen und setze dir Ziele die du erreichen kannst dich aber trotzdem herausfordern. Glaube an dich und vertraue dir. 

Auf deinen Erfolg

Mikael Cotting

No Comments

Post A Comment

*

Show Buttons
Hide Buttons